Feldenkrais® Methode

Die Feldenkrais® Methode schafft optimale Lernbedingungen, fördert den kreativen Umgang mit den eigenen Ressourcen und hilft Verspannungen zu lösen und Stress abzubauen. Sie bietet eine ideale Gesundheitsvorsorge für den Bewegungsapparat und hält den Geist lebendig. Die Arbeit mit der Feldenkrais® Methode ist ein spannender, effektiver Ansatz das Bewegungsrepertoire zu erweitern und den Selbstgebrauch zu optimieren.

 

Der Kernphysiker, Ingenieur und Judolehrer Dr. Moshe Feldenkrais entwickelte in jahrzehntelanger Forschung in den Bereichen Anatomie, Neurologie, Physiologie, Soziologie und Entwicklungspsychologie eine Lernmethode, die von Bewegung ausgeht, sich dem Zusammenhang von Muskelaktivität und Nervensystem widmet und den Wechselwirkungen von Denken, Bewegen, Sinnesempfindung, Emotion, bewußter Wahrnehmung und Motivation.

 

Er stellte fest, daß das Nervensystem vorwiegend mit Bewegung beschäftigt ist und daß die Bewegungsfähigkeit eines Menschen maßgeblich von dessen Wahrnehmung abhängig ist. Nach seiner Auffassung bietet Bewegung und deren Verbesserung den direktesten Zugang, die gesamte Lebensqualität eines Menschen zu verbessern und positiv auf die Persönlichkeitsentwicklung zu wirken. Sein Verständnis von Bewegung als Funktion, die aus einer Absicht heraus entsteht, trägt der Komplexität des Menschen Rechnung und ist von größter Aktualität.

 

Dr. Moshe Feldenkrais wurde 1904 in der heutigen Ukraine geboren, wanderte mit 14 Jahren nach Palästina aus, studierte und promovierte später in Paris in Physik. Er war ein begeisterter Sportler und der erste Europäer mit einem schwarzen Gürtel in Judo.
Als er nach einer Knieverletzung beim Fußballspiel lange Zeit nicht richtig gehen konnte, entwickelte er seine Methode, um sich selbst zu helfen. Er entdeckte dabei, wie wichtig es ist, das Lernen selbst zu erlernen. Aus jahrzehntelanger Erforschung des Lernprozesses beim Menschen entwickelte Feldenkrais die beiden Techniken seiner Methode, durch die jeder umlernen und ein besseres, d.h. zweckmäßigeres und funktionsgerechtes Verhalten entwickeln kann.